Zeitung Heute : Drei Opern

-

Zum zweiten Mal setzt sich die Zeitgenössische Oper Berlin mit SamuelBeckett-Vertonungen auseinander. Der Schweizer Komponist Heinz Holliger unternahm in den 1970er Jahren dieses Wagnis und vertonte drei kurze Bühnenwerke. Und siehe da: Becketts Lakonie und Holligers individualisierte Klänge ergänzen sich aufs Schärfste. Nicht ich und What where stellt das bewährte Team um Rüdiger Bohn (musikalische Leitung) und Sabrina Hölzer (Regie) auf die Bühne des Hebbel am Ufer.

20 Uhr, HAU1, Stresemannstr. 29, Kreuzberg

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben