Zeitung Heute : Drei Quasare aus Frühzeit des Alls entdeckt

Der Tagesspiegel

Der NASA-Satellit „Chandra“ hat drei Quasare aus der Frühzeit des Universums aufgespürt. Sie sind 13 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt, berichtete die US-Raumfahrtbehörde in Huntsville (Alabama). Sie entstanden, als das Weltall „nur“ eine Milliarde Jahre alt war und gerade sieben Prozent seines jetzigen Alters hatte. „Chandras hervorragende Empfindlichkeit hat die Entdeckung von Röntgenstrahlen aus der Morgendämmerung des modernen Universums möglich gemacht, als die ersten massiven Schwarzen Löcher und Galaxien geformt wurden“, sagte der US-Wissenschaftler Neil Brandt. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben