Zeitung Heute : Drogen: Konsum niedriger als angenommen

mb

Jugendliche konsumieren weniger illegale Drogen als allgemein angenommen. Nach einer Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung haben ein Fünftel aller Zwölf- bis 25-Jährigen in ihrem Leben einmal oder mehrmals illegale Drogen genommen. Nach dem Konsum in den vergangenen zwölf Monaten gefragt, schrumpft die Zahl auf 15 Prozent. Zehn Prozent sagen, sie nähmen zurzeit Drogen. Die Zahl hat sich im Vergleich zu 1993 kaum verändert. Cannabis ist die in Deutschland am häufigsten konsumierte illegale Droge. Bei Cannabis handelt es sich, wie die EU-Drogenberatungsstelle sagt, nicht um eine Einstiegsdroge. 74 Prozent der Jugendlichen nehmen keine illegalen Drogen und wollen es auch in Zukunft nicht tun. Auch diese Zahl ist seit Jahren in Deutschland konstant. Zum Vergleich: Jeder siebte Arbeitnehmer hat massive Alkoholprobleme.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!