Zeitung Heute : Durchsicht: Renault verlängert Wartungsintervalle

mm

Moderne Autos werden immer zuverlässiger. Das zeigt sich in den von den Fahrzeugherstellern angegebenen Wartungsintervallen. So hat Renault diese Intervalle jetzt für alle vom 1. April an neu zugelassenen Fahrzeuge auf 30 000 Kilometer beziehungsweise zwei Jahre verlängert. Nach den ersten 30 000 Kilometern ist dabei nur eine kleine Wartungsdiagnose fällig. Erst nach 60 000 Kilometern und dann im Vierjahresrhythmus wird eine große Inspektion empfohlen. Damit haben Renault-Fahrer künftig noch geringere Ausgaben für Werkstattbesuche.

So lange Inspektionsintervalle bergen allerdings auch das Risiko, dass für die Sicherheit wichtige Kontrollen zu selten vorgenommen werden. Renault begegnet dieser Gefahr durch sogenannte Sicherheits-Checks, die von den Renault-Werkstätten unentgeltlich zwischen den Wartungsdiagnosen vorgenommen werden. Bei diesen Sicherheits-Checks prüft die Werkstatt die wichtigsten Fahrzeugteile und Betriebsflüssigkeiten wie Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit, Servolenkungsflüssigkeit, Reifen und Reifendruck, Frontscheibe, Rückspiegel, Scheibenwischer, Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger. Zum kostenlosen Sicherheits-Check gehören auch die Kontrolle und das Nachfüllen des Motoröls (bis zwei Liter), das Nachfüllen der Scheibenwascherflüssigkeit, die Kontrolle und das Nachfüllen des Kühlmittels, ein visueller Stoßdämpfer-Check und ein Auslesen der Steuergeräte beim ersten Check.

Der erste unentgeltliche Sicherheits-Check ist nach sechs Monaten oder nach den ersten 10 000 Kilometern und dann bei 45 000 km, 75 000 km und so weiter vorgesehen. Anspruch auf diese weiteren unentgeltlichen Sicherheits-Checks besteht allerdings nur, wenn die vorherigen regulären Wartungsdiagnosen bei einer Renault-Werkstatt vorgenommen worden sind.

Die neuen verlängerten Wartungsintervalle gelten nicht für die Modelle Kangoo 1.9 D und Kangoo Rapid 1.9 D, die alle 15 000 Kilometer beziehungsweise alle zwei Jahre zur Wartungsinspektion müssen und für die Modelle Clio Renault Sport 2.0 16V und Master 2.8 dTi und 1.9 dTi, die alle 20 000 Kilometer oder alle zwei Jahre zur Wartungsinspektion müssen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben