Zeitung Heute : Edel bis spartanisch

Studios in Charlottenburg-Wilmersdorf bieten Abwechslung

Kerstin Heidecke

Ambiente wird im Aspria großgeschrieben. Hier erholt man sich auf allerhöchstem Niveau vom Business. Ein ganzes Haus bietet Sport und Wellness zwischen Milchglas, Marmorfliesen und Holz. Über die Preise redet man hier nicht einfach so. Die hängen ganz von der Kombination der Nutzungen ab. Mal reinschnuppern kann man mit dem Happy Hour Day Pass für 35 Euro. 136 Kurse gibt es, darunter Qi Gong, Tai Chi oder Jazzdance. Auch für das Programm im Wellness- und Spa-Bereich benötigte man etliche Tage zwischen Trockensauna und Dampfbad mit Sternenhimmel. Der Kids Club betreut die Kleinen, auch für sie bietet das Aspria etliche Kurse. Was hier noch fehlen könnte? Spontan fällt nichts ein.

Bei Jopp ist die Musik nicht aufdringlich, geredet wird gedämpft. Drei Freundinnen sitzen im Bistro-Bereich und knabbern an Salat und Sandwich. Jürgen Jopp, der Pionier der Frauensportstudios, hat einen guten Riecher fürs Geschäft bewiesen. Kurse, die sich der Pölsterchen annehmen, laufen immer gut: Fatburner Cycling, Bauch total und Problemzonengymnastik heißen einige der rund 20 Angebote. Ernährungsberatung und Massage gibt’s für ein Extrasalär. Der Monatsbeitrag startet bei 29,90 Euro für eine Morning Card. Ein großes Plus: Kinderbetreuung ist inklusive.

Bei Kieser Training gibt’s weder Musik noch Sauna oder Schwimmbad. In langen Reihen stehen die mit schwarzem Leder bezogenen Sportgeräte auf Parkettboden. Schlicht oder gar spartanisch könnte man die Einrichtung nennen. Hier wird keine Zeit am Bistrotisch verplaudert, sondern nach Anleitung trainiert. Muskelkraft und Ausdauer sind die Ziele. Ein zwölfmonatiger Vertrag kostet 440 Euro.

Erst wenige Monate geöffnet ist die tri-dent Vitalitätsoase. Schlagworte wie Entschleunigen, Selbst-Heil-System oder Energieeinstellungen stehen auf dem Flyer. Hier soll man sich der „ganzheitlichen“ Wirkung des Vitalitätstranings hingeben. Die Ziele: Kraft, Aiusdauer, Beweglichkeit. Wie bei Kieser setzt man hier auf Schlichtheit. Es gibt nur einen Trainingsraum mit Geräten, die anders als im klassischen Sportstudio mehr Bewegungsradius zulassen und Holzgriffe haben. Die Gäste trainieren ausschließlich in Kursen. Die Probestunde kostet 15 Euro. Nimmt der Gast an vielen Kursen teil, gibt es Staffeltarife. Tee, Wasser und Handtücher sind inklusive.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!