EDITORIAL : Blöken und blasen

G a Bartels

Was bringt mürbe Menschen dazu, an bitterkalten Winterabenden schlagartig vom weichen Sofa aufzuspringen, die warme Stube zu verlassen, in Jacke und Schuhe zu springen und sich den unkalkulierbaren Risiken und Freuden der Abendunterhaltung auszusetzen? Was Sie betrifft, keine Ahnung. Was mich betrifft, war es ein klitzekleiner Eintrag in einer Zeitungsprogrammspalte: „Die Kuh. Leben, Werk und Wirkung“ stand da. Und dass bei dieser Buchvorstellung im Roten Salon auch Alphorn geblasen würde. So war es dann eine Stunde später auch. Das Alphorn entpuppte sich zwar als ein wenig romantisches, dafür reisefreundliches Karbonmodell mit Teleskopfunktion und der darauf tutende Schweizer Verleger der Kuh-Kulturgeschichte von Florian Werner war nicht gerade ein Virtuose, aber schon nach den ersten krummen Tönen stellten sich die schönsten Bilder von saftig grünen Weiden und bunten Bergblumen im Kopf ein. Die Kuh-Buch-Passagen dagegen waren zäh. Trotzdem ein schöner Abend! Und Programmspalten finden Sie auch hier. Gunda Bartels

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar