EDITORIAL : Die können auch anders

Welche Mischung aus Blödheit, Dreistigkeit und Kalkül mag Berlins Hip-Hop-Bestverdiener Bushido getrieben haben, als er für diverse Tracks ebenso plumper- wie unerlaubterweise die Songs einer unbekannten französischen Gothic-Metal-Band ausgeschlachtet hat. Wie unautorisierte Samples dazu führen können, dass eine Platte per Gerichtsbeschluss aus dem Verkehr gezogen wird, musste 1991 der Rap-Spaßvogel Biz Markie nach seiner originellen, aber leider verbotenen Verwendung eines Songschnipsels von Gilbert O’Sullivan erfahren. Markie nannte sein nächstes Album „All Samples cleared“, der Rechtsfall änderte die Produktionsweisen im Hip-Hop grundlegend. Was sich nicht bis zum Ersguterjungen rumgesprochen zu haben scheint. Wie elegant man ohne geistigen Diebstahl Anregungen aufnehmen kann, beweisen unsere Covermädchen: First Aid Kit erlangten mit der Interpretation eines Songs der Fleet Foxes Berühmtheit. Das Ergebnis war so zauberhaft, dass sowohl die Gecoverten als auch die Interpretinnen von diesem Gedankenaustausch profitierten.Jörg Wunder

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!