EDITORIAL : Eine gute Wahl

Philipp Eins

Den „Beruf fürs Leben“ wird es in Zukunft nicht mehr geben. Schulabgänger müssen mit einer wechselhaften Erwerbsbiografie rechnen. Wichtig ist eine solide Berufsausbildung nach dem Schulabschluss trotzdem. Mit ihr wird der Grundstein für lebenslanges Lernen gelegt. Da die Zahl der Ausbildungsverträge im vergangenen Jahr jedoch zurückgegangen ist und knapp 6000 Bewerber aus dem Vorjahr unversorgt sind, gibt es genügend Vermittlungsbedarf. Mit dem Bewerbertag 2009 möchte Der Tagesspiegel helfen, Ausbilder und Bewerber zusammenzubringen. Für einige könnte dabei eine Lehrstelle herausspringen. Ein guter Start ins Berufsleben wäre das gewiss. Philipp Eins

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben