EDITORIAL : Ein Geschenk an Berlin

Berlin hat kulturell eine Menge zu bieten, aber ein eigenes Kammermusikfestival hat die Hauptstadt noch nicht vorzuweisen. Dass vom 24. April an Spitzenmusiker aus der ganzen Welt und hoffnungsvolle Nachwuchsmusiker im Glashof des Jüdischen Museums Berlin zu hören sein werden, hat die Stadt der Initiative von Elena Bashkirova zu verdanken. Die umtriebige Musikerin hat nicht nur 1998 das Jerusalem Chamber Music Festival mit ihren Musikerfreunden und Gästen ins Leben gerufen, um Jerusalem wieder Ausstrahlung und Bedeutung zu verleihen. Nein, sie hat es jetzt auch geschafft, das bedeutendste Festival Israels in Berlin zu etablieren. Ein Geschenk von außen, das das Musikleben der Stadt bereichern wird dank einer privaten Initiative. Es liegt nun an den Berlinern, die Gabe anzunehmen. Rolf Brockschmidt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben