EDITORIAL : Es lebe die Nacht

Ulrich Amling

Je länger die Nacht, desto aufregender erscheinen auch ihre Geheimnisse. Zehntausende Besucher lockt die Lange Nacht der Museen zweimal im Jahr in die Sammlungen der Stadt. Endlich hat dieses Erfolgskonzept seine Fortsetzung in Berlins praller Bühnenwelt gefunden. Am 25. April findet die 1. Lange Nacht der Opern und Theater statt. 51 Bühnen zeigen in Kurzprogrammen von 19 bis 1 Uhr, was sie können – von Puppentheater bis Kabarett, von Volkstheater bis Tanz, von Oper bis Schlager. Shuttle-Busse verbinden Spielstätten, und im Admiralspalast treffen sich alle zur großen Abschlussparty wieder. Mehr zum Programm der Bühnennacht bringt eine Tagesspiegel- Beilage am 23. April. Tickets gibt es bis Freitag exklusiv beim Tagesspiegel – und das besonders günstig für 10 Euro. Einfach unter Telefon 030 / 26 009 582 reservieren und in der Geschäftsstelle abholen (bei Versand fallen pro Bestellung zusätzlich 3,90 Euro an). Oder im Internet unter www.tagesspiegel.de/shop. Dann kann er kommen, der Frühling. Und mit ihm lange, laue, launige Kulturnächte. Ulrich Amling

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar