EDITORIAL : Geburtsstunde des Neuen

Vor 20 Jahren stand sie noch, die Mauer, die unüberwindbar schien. Und dann, im November, bekam sie immer größere Löcher. Das Ende des einen ist die Geburtsstunde des anderen, des „neuen Berlin“, wie es der damalige Senator Volker Hassemer genannt hat. An diesem Wochenende ist die Museumsinsel mit dem fertigen Neuen Museum, das kostenlos zu besichtigen ist, Schauplatz von „Berlin im Wandel“. So heißt das Projekt, mit dem die Berliner Kulturprojekte GmbH im Auftrag des Senats – mit roter Infobox und Heliumpfeil – die Aufmerksamkeit auf den positiven Wandel lenken wollen. Die Beilage zeigt einerseits ganz individuell – aus östlicher und westlicher Sicht –, was sich in 20 Jahren verändert hat. Vier ausgewählte Areale werden hier vorgestellt, wo sich aus dem Wandel Zukunft entwickelt hat. Dazu das Programm des Themenjahres mit seinen Höhepunkten: Ausstellung auf dem Alexanderplatz vom 7. Mai an, und das „Fest der Freiheit“ am 9. November. R.B.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar