EDITORIAL : Jeder ist gefragt

Vor 790 000 Jahren haben Hominiden im heutigen Israel Feuer zur Nahrungszubereitung genutzt. Seitdem steht das Thema Energie auf der Agenda.

Rolf Brockschmidt
Rolf BrockschmidtFoto: Kai-Uwe Heinrich

Heute sind die Fragen zur Zukunft der Energie so drängend und dringend wie nie zuvor. Das gleichnamige Wissenschaftsjahr, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, gipfelt im Tag der Energie am 25. September mit vielen Veranstaltungen im ganzen Land. Aus diesem Anlass diskutieren wir die Zukunft der Energie in dieser Beilage, erklären, was sie bedeutet, wie sie erzeugt und gespeichert wird und welche Szenarien sich in den nächsten Jahrzehnten ergeben. Aber nicht nur Forscher sind gefragt, sondern jeder einzelne Bürger, seinen kleinen, aber wichtigen Beitrag zu leisten. Anregungen finden Sie hier. Rolf Brockschmidt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben