EDITORIAL : Sonne statt Schatten

Wenn Sie regelmäßiger Leser dieser Kolumne sind, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass es häufig um Essen, Trinken oder Tiere geht. Ich möchte mich heute einmal mit einer neuen Kategorie beschäftigen, nämlich mit Gebäuden. Es gibt ein Gebäude in meiner Nachbarschaft, dem ich ein Mini-Erdbeben an den Hals wünschen möchte. Es ist ein Neubau, der auf den unbebauten Hof neben unserem Haus gebaut wurde. Erstens: Es sollten keine Häuser auf unbebaute Höfe gebaut werden. Nie. Zweitens: Jetzt steht der Bau da, vorne lauter Fenster in unterschiedlichen Größen – lustig – und hinten zum Garten Vollverglasung, man will ja rausgucken. Leider ist der Betonkasten so hoch, dass die Sonne nicht mehr über ihn hinweg in unser kleines Gärtchen scheinen kann, und selbst wenn sie später weiter westwärts wandert, ist es nicht mehr wie vorher. Das Haus stört sogar da, wo es nicht steht. Es hat eine Aura und die ist mies. Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie Gartengewächse kennen, die den Vollschatten lieben. Dann schreibe ich demnächst mal über Pflanzen.Birgit Rieger

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben