EDITORIAL : Überall, nur nicht hier

Auch wenn die Sommerferien vorbei sind, treffen sie noch ein, die Neid erregenden Urlaubsgrüße derjenigen, die die schönsten Wochen des Jahres fernab des aufgeheizten Molochs Berlin verbringen durften. All die blumigen Beschreibungen wahlweise müßiggängerisch zwischen Pool und Strand verbrachter oder mit kulturellen Highlights prall gefüllter Tage wecken Fernweh. So starre ich in schweißtreibenden Bürostunden sehnsuchtsvoll die Postkarte von einer kroatischen Insel an, die ich von einer Freundin bekommen habe und die, so war das in Prä-Facebook-Zeiten, erst eine Woche nach ihrer Rückkehr hier eintraf: tiefblaues Wasser, sanft gerundete Buchten, bewaldete Halbinseln, pittoreske Orte – und hier und da die betongewordenen Hinterlassenschaften des protokapitalistischen Touristenbooms, der das ehemalige Jugoslawien seit den Siebzigern erfasste und bemerkenswerte Ferienarchitekturen hervorbrachte. Einige davon sind ab Samstag in einer Ausstellung im Kreuzberger NGBK zu sehen. Nostalgische Bilder einer malerisch bröckelnden Welt, die Reiselust machen.Jörg Wunder

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben