EDITORIAL : Wer wir sind und was wir wollen

Reinhard Kurth

Wenn sich die ehemaligen Stipendiaten der Schering Stiftung alle zwei Jahre im Harnack-Haus in Dahlem treffen, wird es lebhaft. Übergreifende Themen werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet und auch die von der Schering Stiftung geförderten jungen Künstler stellen sich vor. Der entstehende Dialog zwischen Wissenschaftlern und Künstlern muss Barrieren in Sprache und Denken überwinden. Dies eröffnet Einsichten und Ausblicke und macht Spaß.

Unser Interesse gilt der Zukunft. Unsere Zukunft liegt in den Köpfen junger Menschen. Die Stiftung fördert besonders begabte junge Wissenschaftler und talentierte Künstler und ermutigt sie, eine führende Rolle in der Gesellschaft zu übernehmen. Sie verleiht Nachwuchspreise, vergibt Promotionsstipendien, veranstaltet Weiterbildungsworkshops und ermöglicht es jungen Künstlern, ihre Ideen zu realisieren und zu präsentieren. Schwerpunkte bilden interdisziplinäre künstlerische Ansätze – insbesondere an der Schnittstelle zu den Wissenschaften.

Unser Interesse gilt den Pionieren in Kunst und Wissenschaft. Die Stiftung zeichnet Menschen aus, die im wissenschaftlichen oder künstlerischen Bereich neue Wege beschreiten. Alljährlich verleiht die Stiftung den mit 50 000 Euro dotierten Ernst Schering Preis an international renommierte Wissenschaftler. Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum vergibt die Schering Stiftung 2012 erstmalig den Friedmund Neumann Preis für Nachwuchswissenschaftler, die Herausragendes auf den Gebieten der Lebenswissenschaften erbracht haben. Alle zwei Jahre wird der Kunstpreis der Schering Stiftung in Kooperation mit den Kunst-Werken Berlin e.V. – Institute for Contemporary Art vergeben. Der Preis zeichnet internationale Künstler aus, die durch ihre Arbeiten hervorragendes Talent gezeigt haben und das Potenzial besitzen, künstlerisch Maßstäbe zu setzen.

Seit 2009 präsentiert die Stiftung im Herzen Berlins zeitgenössische internationale bildende Kunst und bietet eine öffentliche Plattform für den interdisziplinären Dialog zwischen Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft. In ihrem Projektraum werden Ausstellungen zeitgenössischer Künstler konzipiert und organisiert, finden Vorträge und Workshops statt. Ein besonderer Fokus liegt auf der Kunst als Forschung sowie auf künstlerischen Positionen, die zu einem Diskurs zwischen den Disziplinen anregen.

Wenn sich also die von der Schering Stiftung Geförderten und Ausgezeichneten im Harnack-Haus treffen, wird es sehr lebendig, buchstäblich erstaunlich und lehrreich. Wir wollen uns noch häufig treffen.

Der Autor ist Vorsitzender des Stiftungsrats der Schering Stiftung seit 2008 und ehemaliger Präsident des Robert Koch-Instituts.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar