EDITORIAL : Zarte Versuchungen

Süßer die Plätzchen nie krümeln als in der Vorweihnachtszeit. Man könnte schier versinken in Puderzuckerbergen oder der Länge nach hinschlagen auf Zuckergussglatteis. Je dunkler die Tage werden, desto stärker lodert jene flüchtige Flamme in uns, die Naschkram zu schüren weiß. Da hilft nur eines: der Versuchung erliegen, aber mit Niveau, auf dem Berliner Naschmarkt von Slow Food Berlin in der Markthalle Neun. Angeboten werden dort qualitativ hochwertiges Zuckerwerk, in Handarbeit frisch in Berlin und Brandenburg hergestellt: Kuchen, Torten, Tartes, Petit Fours, Schokoladen, Kekse, Pralinen, Marshmallows, Bonbons, Marmeladen, Waffeln, Milchreis und vieles mehr. Dazu fairer Kaffee, Trinkschokoladen, Glühwein, Punsch und ausgewählte Weine (So 18.12., 12-18 Uhr, Eisenbahnstraße 42/43, Pücklerstraße 34). Noch ein paar süße Melodien zum 4. Advent gefällig? Mit „Coming Home for Christmas“ präsentiert das Ensemble amarcord Weihnachtslieder aus alles Welt – a cappella und ganz zart überzuckert (Passionskirche, 17 Uhr).

Ulrich Amling

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar