Zeitung Heute : Efeu rechtzeitig zurückschneiden

Schickt sich der Efeu an, den alten Kirschbaum oder den stattlichen Silberahorn zu erobern, kommt oft Panik auf. Er wird dem Baum alle Kräfte entziehen und ihn sterben lassen, so die Befürchtung. Die Sorge ist aber meist unbegründet, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Selbstklimmer wie Efeu, Wilder Wein oder Kletterhortensie halten sich zwar mit Haftwurzeln am Baum fest und nutzen ihn, um nach oben ans Licht zu kommen. Sie sind aber keine Schmarotzer wie etwa die Mistel. Während letztere sich aus den Leitungsbahnen bedient, in denen der Baum Wasser und Mineralien transportiert, rühren Selbstklimmer diese nicht an. Gefährlich werden sie erst, wenn sie den Baum instabil machen, weil sie zu mächtig werden oder zu einseitig wachsen. Meist be- und verdrängen sie dann auch bereits das Laub, und die Vitalität des Baumes nimmt deutlich ab. So weit kommt es aber nicht, wenn die Selbstklimmer zurückgestutzt werden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar