Zeitung Heute : EHEC – erste Erfolge mit neuer Therapie

Berlin - Die neue Therapie des Heidelberger Nierenspezialisten Franz Schaefer für schwer erkrankte EHEC-Patienten hat offenbar zu ersten Erfolgen geführt. Ärzte mehrerer Universitätskliniken bestätigten dem Tagesspiegel, dass sich der Zustand lebensgefährlich Erkrankter, die mit dem Antikörper Eculizumab behandelt werden, verbessert habe. Die Herstellerfirma stellt das Medikament unentgeltlich zur Verfügung. Am Samstag war noch davon die Rede gewesen, eine Behandlung würde pro Patient mehr als 10 000 Euro kosten, die die Kassen nicht erstatten müssten, weil das Medikament nicht gegen EHEC zugelassen sei.

Mediziner rechnen dennoch mit weiteren Todesfällen. „Wir müssen uns alle darauf einstellen, dass wir auch jüngere Menschen verlieren“, sagte Jörg Debatin, Vorstandschef des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Die Bundesregierung hält die Warnung vor rohem Gemüse weiterhin aufrecht. Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) und Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wollen sich am heutigen Montag im Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) mit Vertretern der Länder zu einem Spitzengespräch treffen. Tsp/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar