Zeitung Heute : Ei, guck mal da

Für jeden die passende Frühlingsgabe: Mit welchen Überraschungen man seine Liebsten zum Staunen bringt

Lena Hach
328734_0_c9280b07.jpg
Keine Frage. Schokohasen sind – zumindest für Kinder – unschlagbar. Foto: Fabry / vario imagesvario images

Für Tierliebe

Niemand bekommt in diesen Tagen mehr Aufmerksamkeit als der Hase. Warum nicht mal ein anderes Tier in den Mittelpunkt rücken und ein Huhn verschenken? Das ist für schlappe neun Euro zu haben. Wenn Sie eher an etwas Größeres gedacht haben, ist vielleicht ein Schaf für 24 Euro die richtige Wahl. Keine Sorge, natürlich muss das ausgewählte Tier sein Dasein nicht im Hinterhof des Beschenkten fristen. Während dieser eine schöne Karte bekommt, fließt der Geldbetrag in eines der von www.oxfamunverpackt.de unterstützen Projekte. So kann der Gegenwert eines Huhns zur Sicherung des Lebensunterhalts von Familien in Simbabwe beitragen.

Für Gestresste

Oft machen die kleinsten Geschenke die größte Freude. So zum Beispiel, wenn im Nest neben den Schokoladeneiern ein quietschbunter Massageball sitzt. Solch ein Gummiigel macht nicht nur gute Laune, sondern löst auch die Verspannungen all derer, die vor lauter Arbeit im Büro mit Rücken- oder Nackenschmerzen zu kämpfen haben. Extratipp: Den Ball, den es unter anderem im Fachhandel für Sanitätsbedarf gibt, zusammen mit einem Massagegutschein verschenken.

Für Verliebte

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Liebeserklärung, die nicht nur süß, sondern auch essbar ist? Das Team von www.schokotelegramm.de fügt Schokoladenbuchstaben nach eigenen Wünschen zu ganz persönlichen Mitteilungen zusammen. Gut zu wissen: Leerzeichen werden in weißer Schokolade „gesetzt“. Und wer sich nicht selbst ans Formulieren traut, bestellt einfach eine der fertigen Osterbotschaften.

Für Verwandte

In den meisten Familien wird an den Feiertagen leidenschaftlich gefilmt und fotografiert. Doch meist landen all die Daten ungenutzt auf dem Computer. Dafür sind sie doch viel zu schade! Man könnte zum Beispiel ein Daumenkino daraus machen lassen. Alles, was es braucht, sind 40 zusammenhängende Bilder oder ein Video von etwa drei Sekunden. Einfach auf www.animaxx.de hochladen und bald ist der Daumen nicht mehr nur vom Drücken des Auslösers an der Kamera wund.

Für Umweltbewusste

Natürlich macht ein unterwegs geschlürfter Kaffee den Weg zur Arbeit leichter. Aber hin und wieder meldet sich eben doch das schlechte Gewissen, wenn ein Pappbecher nach dem anderen im orangefarbenen Eimer landet. Abhilfe schafft „I am not a paper cup“, eine Tasse aus Keramik im Pappdesign mit passendem Deckel. Ganze 0,35 Liter Kaffee kann der Backwarenfachverkäufer ihres Vertrauens darin unterbringen. Für 14,90 über www.yomoy.de zu bestellen.

Für Pechvögel

Es gibt Zeiten, da muss man dem Glück seiner Mitmenschen einfach etwas nachhelfen. Das ist möglich mit einer nach Bedarf angepassten Prophezeiung im Glückskeks. Bei www.wunschkeks.de ist ein solcher Glücksbringer ab 3,50 Euro zu haben. Ganze 269 Zeichen lassen sich auf dem Papierchen unterbringen – das sollte erstmal für eine ordentliche Dosis Optimismus reichen. Außerdem ist das Knacken von Keksen eine gute Abwechslung zum ewigen Eierpellen.

Für Outdoor-Fans

Kennen Sie auch diese leichte Melancholie, die sich meldet, sobald alle Nester aufgestöbert sind? Dabei gibt es doch so viele Dinge, die man draußen unternehmen kann. Vor allem, wenn sie Kubb an ihre Lieben verschenkt haben. Bei dem Spiel, das auch „Wikingerschach“ genannt wird, geht es darum, mit Rundhölzern die Klötze des gegnerischen Teams umzuwerfen. Wegen der unebenen Böden in den Berliner Parks ist Glück ebenso wie gutes Augenmaß gefragt. Wer das Set nicht selbst bauen will, bestellt es im Internet unter http://www.kubb-shop.de. Dort findet sich auch eine Spielanleitung.

Für Eilige

Die Frühlingssinfonie von Robert Schumann ist der perfekte Soundtrack für eine aufgeregte Rennerei quer durch den Garten am Ostersonntag. Nur zu gern glaubt man der Geschichte, dass die Sinfonie in einem „Frühlingsdrang“ des Komponisten in nur vier Tagen entstanden ist. Ganz gleich, ob nun die von Bernstein dirigierte Einspielung der Wiener Philharmoniker oder die von Karajan dirigierte Einspielung aus Berlin verschenkt wird: Es ist der vierte Satz, der die Eiersuchenden zu wahren Höchstleistungen auflaufen lässt. Mit einer solchen Beschallung lassen sich sämtliche Schokohasen in der Hälfte der üblicherweise anberaumten Zeit entdecken.

Für Träumer

Das richtige Geschenk für alle, die Fernweh plagt, ist Judith Schalanskys „Atlas der abgelegenen Inseln“. Bereits der Untertitel „50 Inseln, auf denen ich nie war und niemals sein werde“ macht Lust auf Meer. Die Inseln werden durch kunstvolle Karten dargestellt, jeweils im identischen Maßstab. Daneben sind absurde Kurzgeschichten von Naturforschern und Entdeckern zu lesen. Natürlich ist auch die Osterinsel darunter, von der wir erfahren, dass sie Nabel der Welt genannt wird und aus 70 Vulkanen besteht. Ihr Rollfeld, so die Autorin, sei so „gewaltig, dass ein Spaceshuttle darauf notlanden könnte“. Das Buch wurde von der Stiftung Buchkunst zum schönsten deutschen Buch des Jahres 2009 gekürt. Es erschien im Mare Verlag (34 Euro).

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben