Zeitung Heute : Ein bisschen Frieden, mitten im Krieg

-

Anderthalb Tage verbringen Müller und Gromow in einem Kellerloch. Über ihren Köpfen kämpfen Deutsche und Russen, aber die Eingeschlossenen müssen zusammenhalten, um zu überleben. Nicht leicht, wenn man die Sprache des anderen nicht versteht. Aber es geht nicht nur ums Überleben: In seinem ersten Roman „Feindberührung“ erzählt Klaus Berndl das überraschende Erwachen einer homosexuellen Liebe zwischen zwei vom Krieg verhärteten Männern.

20 Uhr: Literaturforum im BrechtHaus, Mitte, Chausseestr. 125, Telefon 282 20 03

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben