Zeitung Heute : Ein Museum auch für Deutschland?

Der Tagesspiegel

Seit der Ausstellung „Der Ball ist rund“, die im Jahre 2000 zur 100-Jahrfeier des Deutschen Fußball-Bundes im Oberhausener Gasometer gezeigt wurde, erwägt auch der DFB den Bau eines Fußballmuseums. Laut DFB-Mitarbeiter Georg Behlau bestehe das „Ziel, ein solches Museum zu installieren und zu etablieren". Zurzeit aber bekäme der DFB das Projekt „finanziell nicht gehoben". Auch der Ort ist ungeklärt. Anbieten würden sich Frankfurt als Standort der DFB-Zentrale oder Berlin als Ursprungsort des deutschen Fußballs, wo englische Besucher den Deutschen auf dem Tempelhofer Feld einst das Kicken beibrachten. Schwierig wäre die Sammlung der Exponate, schließlich hat der DFB bislang auf die Sicherung historischer Fußballdinge keinen Wert gelegt. Und die Beschaffung von Fußball-Memorabilia ist teuer. Siehe England. Allein die „Sir Stanley Matthews-Collection“, die das National Football Museum kürzlich erwarb, hat umgerechnet 40 000 Euro gekostet.egg

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!