Zeitung Heute : Ein neuer Anstoß

-

Was wird heute wichtig?

Der ehemalige irakische Fußball-Nationaltrainer Bernd Stange will sich heute in einem Fernsehaufruf für die Freilassung der beiden deutschen Geiseln René Bräunlich und Thomas Nitzschke einsetzen. Zu sehen sein wird Stanges Appell im Verlauf der weltweiten Übertragung der Bundesligaspiele Borussia Dortmund gegen Werder Bremen und Hertha BSC Berlin gegen Schalke 04. Außerdem übernimmt auch die Deutsche Welle den Aufruf mehrmals in ihrem arabischen Programm. Die Idee geht zurück auf den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball-Liga (DFL). „DFB und DFL wollen nichts unversucht lassen, ihren möglichen Beitrag zu einer baldigen Freilassung der beiden Deutschen zu liefern“, sagte der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger am Freitag. Werner Hackmann, der Präsident des Ligaverbandes, sagte: „Herr Stange hat im Irak weiterhin ein sehr großes Ansehen und er hat sich auf unsere Anfrage hin sofort bereit erklärt, den Aufruf zu machen.“ Bereits in der vergangenen Woche hatte sich der DFB in einem Schreiben an den irakischen Fußballverband gewandt. Der 57 Jahre alte Stange war von 1983 bis 1988 Trainer der DDR-Fußballnationalmannschaft. Von November 2002 bis zum Juli 2004 war er Trainer

der irakischen Nationalmannschaft . Weil er den Vertrag noch zu Zeiten Saddam Husseins abgeschlossen hatte, wurde er international kritisiert. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar