Zeitung Heute : Ein persischer Amerikaner aus England

-

Peyv und Rebecca Raz gehen zweimal im Jahr mit ihren Kollegen aus der Firma auf Reise. Als SommerZiel 2006 hat Peyv ganz zufällig mal Deutschland ins Gespräch gebracht.

Peyv und Rebecca kommen aus Las Vegas und haben vier „German cars“. Wohl auch deshalb findet der wuchtige Finanzberater aus der Glücksspielmetropole die 1000 Dollar für zwei WM-Tickets (gekauft bei Ebay) gar nicht so teuer. Der Sommer-Trip nach Deutschland war sowieso geplant. Peyv wird sich mit einem Kollegen das Spiel Iran gegen Mexiko in Nürnberg anschauen. Für die US- Spiele hat er keine Tickets bekommen, obwohl er sich in jeder möglichen Phase darum bemüht hat. Doch die Iraner zu sehen, ist für den Sohn persischer Eltern natürlich auch eine Herzensangelegenheit. England mag er auch, schließlich ist er auf der Insel groß geworden. Aber in der Jugend hat er für die U 21 der Kanadier gespielt, bevor er dann US-Bürger wurde. Peyv kennt auch alle deutschen Spieler. Er ist sogar bestens über David Odonkor informiert und weiß, wohin Lukas Podolski denn nun wechseln wird, das hat ihm angeblich über Wochen keine Ruhe gelassen. Der 30-jährige Amerikaner ist sich ganz sicher, dass diese WM der endgültige Durchbruch für „Football“ in seinem Land sein werde. Peyv sagt tatsächlich Football und nicht Soccer. Nur, dazu müssten die US-Boys noch ein bisschen weiter kommen als vor vier Jahren. Eigentlich ist er nur bis zum 30. Juni in Deutschland. Doch ein paar schöne Finalkarten wären es schon wert, den Rückflug zu verschieben. Bei diesen Worten verfliegt für einen Moment das amerikanische Fotogrinsen seiner Gemahlin Rebecca. Sie findet Deutschland natürlich auch super, aber von Fußball versteht sie nichts. Das Eröffnungsspiel haben die beiden sich mit ihrer Reisegruppe in Amsterdam angeschaut. Aber morgen werden sie pünktlich in Nürnberg sein, wenn für Peyvs Iraner gegen Mexiko das Turnier beginnt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben