Zeitung Heute : Eine Krawatte binden

Andreas Austilat

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Neulich habe ich mir eine Jacke gekauft. Bei H & M. Eine schwarze, mit aufgesetzten Brusttaschen, so im Blousonstil. Bis hierhin ist das noch nichts Besonderes, aber – der Junge hat sich genau die gleiche gekauft.

Mein Vater hatte einen Pepita-Anzug, mit feinen schwarz-weißen Karos, dazu trug er einen Hut. Mein Vater trug eigentlich außer Haus immer einen Hut. Ich hatte auch einen Pepita-Anzug, und für mich war es ganz groß, wenn wir beide sonntags den gleichen Anzug trugen. Leider hatte ich keinen Hut wie er. Hätte wahrscheinlich auch albern ausgesehen, denn ich war damals ungefähr sechs.

Genau darin liegt der Unterschied: Der Junge ist jetzt 15. Muss man da nicht langsam ein bisschen rebellieren? Ich habe mit 15 alles Mögliche getragen, Hauptsache es sah anders aus als das, was mein Vater so anzog. Die Folgen spüre ich immer noch: Ich gehöre einer verlorenen Generation an, jener Generation, die Krawatten vorzugsweise gebunden im Schrank hängen hat. Bis heute kriege ich einfach keinen vernünftigen Knoten hin.

Ich bin dann in tiefes Grübeln verfallen. Darüber, wie schwer die Jugend es heute hat, sich abzugrenzen. Wie sollen die denn da Abstand gewinnen, eine eigene Persönlichkeit entfalten?

Zufällig sind wir dann bei den Anzügen vorbeigekommen. Der Junge zieht grundsätzlich nichts an, was einen Kragen hat. Wahrscheinlich meine Schuld. „Du solltest mal über einen Anzug nachdenken“, habe ich zu ihm gesagt, „so etwas braucht man im Leben.“ „Tatsächlich“, hat er ein wenig verblüfft gefragt, aber dann tatsächlich ein Nadelstreifenjackett und die dazu passenden Hosen anprobiert. Sogar ein weißes Hemd hat er sich angezogen.

Dann standen wir nebeneinander vor dem Spiegel. Er in seinem Nadelstreifen und ich wie immer. „Scharfes Teil“, hat er gesagt, „ich seh ja aus wie der Don.“

Wahrscheinlich wird sein Opa ihm bald zeigen müssen, wie man eine Krawatte bindet.

Tipps für den richtigen Knoten: www.krawattenknoten.org

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben