Zeitung Heute : Einigung im Streit um Steinbach

Berlin - Der monatelange Streit um die Besetzung des Stiftungsrates der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung ist beigelegt. Die Fraktionsvorsitzenden von Union und FDP einigten sich am Donnerstag auf Änderungen im Stiftungsgesetz. Demnach wird die Zahl der vom Bund der Vertriebenen (BdV) in den Rat entsandten Mitglieder um drei auf sechs verdoppelt. Die Fläche im Berliner Deutschlandhaus für die geplante Dauerausstellung wird zudem vergrößert; die Berufung von Stiftungsratmitgliedern obliegt künftig dem Deutschen Bundestag, der mehrheitlich zustimmen muss. Bislang hatte die Bundesregierung ein Vetorecht. BdV-Präsidentin Erika Steinbach sprach von einem „Erfolg für die Stiftung“ und kündigte gleichzeitig an, ihre Kandidatur für den Stiftungsrat zurückzuziehen. SB

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben