Zeitung Heute : Einsturz auf Großbaustelle Leipziger Platz

Berlin - Auf der Großbaustelle für ein Einkaufszentrum am Leipziger Platz hat es erneut einen Unfall gegeben. Vier Arbeiter wurden dabei verletzt, zwei davon nach Angaben der Feuerwehr schwer. Um 14.32 Uhr war am Dienstag nach Angaben der Bauleitung auf 400 Quadratmetern die Verschalung für eine Decke im ersten Untergeschoss eingestürzt und hatte zwei der Arbeiter unter sich begraben. Zunächst war unklar, ob es weitere Verschüttete gegeben hatte. Nach eineinhalb Stunden stellte die Feuerwehr die Suche ein. Die Retter waren mit rund 80 Kräften im Einsatz. Notärzte versorgten zunächst die Verletzten, von denen zwei in Krankenhäuser gebracht wurden. Die anderen hatten dies abgelehnt.

Die Ursache für den Einsturz ist unklar; ein Montagefehler beim Verschalen wird nicht ausgeschlossen. Aber auch Erschütterungen könnten zum Einsturz geführt haben, heißt es bei Experten.

Der Verkehr auf der Leipziger Straße war nicht unterbrochen. Auch die Züge der U-Bahn-Linie U 2, deren Tunnel die Baustelle durchquert, waren nicht beeinträchtigt. Am 30. März hatte nach einem Wassereinbruch in der Baugrube der Verkehr der U-Bahn wochenlang unterbrochen werden müssen, weil vorübergehend die Gefahr bestand, dass der Tunnel unterspült worden wäre. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben