Zeitung Heute : Eleganter Begleiter

Der Gucci-Wecker „La Pelle Guccissima“ macht Lust aufs Reisen

-

Mit dem Wort „Reisewecker“ assoziiert man im ersten Moment wenig stilvolle schwarze Plastikwürfel mit fluoreszierendem Zifferblatt und nervtötendem PiepAlarm. Ganz anders kommt der neue Wecker für Reisende aus der „La Pelle Guccissima“-Kollektion des Modelabels Gucci daher. In dem eleganten Edelstahl-Gehäuse verbirgt sich ein Schweizer Quarzwerk.

Das edle Etui aus Guccissima-Leder mit dem eingeprägten doppelten „G“ ist ein Entwurf der talentierten Jung-Designerin Frida Giannini, die ihr Handwerk beim Konkurrenten Fendi lernte und den Gucci-Accessoire-Bereich mit ihren Kreationen neu belebt hat. Neben dem Guccissima-Leder entwarf sie zum Beispiel auch die verspielt-eleganten Taschen mit dem Blümchenstoff (Floraline). Inzwischen ist Giannini für das gesamte Damenprogramm verantwortlich. Mitte Oktober wurde ihre aktuelle Kollektion im neu eröffneten Berliner Gucci-Store in der City-West vorgestellt.

Neues aus dem Hause Gucci gibt es auch fürs Handgelenk. Die vergoldete Armbanduhr „Horsebit“ etwa mit Perlmuttzifferblatt oder die in Gold veredelte „Bambus-Uhr“. Für ein paar Euro mehr kann Frau sich mit dem „Horsebit-Armband“ aus Weißgold im Steigbügel-Design mit 6-Karat-Pavé-Diamanten schmücken. sizo

Mehr im Internet unter:

www.gucci.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!