Zeitung Heute : Elektronische Skulpturen

-

Ohne Schnittstellen geht heute gar nichts mehr. Analog zur technischen Verkabelung zwischen Computern entwickeln sich interdisziplinäre Verkabelungen zwischen künstlerischen Strategien. Die Ausstellung „.ipeg bild.ton.maschine“ weist im Rahmen der „MaerzMusik“ auf Überschneidungen von Klang mit Raum und Bildkonzepten in aktueller Kunst hin und zeigt, was man auch hören kann: einen Überblick über die Möglichkeiten der elektronischen Sound-Verarbeitung, von den Sechzigerjahren bis heute. 14 -19 Uhr: Künstlerhaus Bethanien,

Mariannenplatz 2, Kreuzberg, Tel. 61690315

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben