Zeitung Heute : Elf Millionen Tonnen Essen landen im Müll

Berlin - In Deutschland landen jedes Jahr knapp elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Oder anders gesagt: Jeder Bundesbürger wirft jährlich 81,6 Kilogramm Nahrungsmittel weg. Das ergab eine Studie der Universität Stuttgart, die am Dienstag von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner vorgestellt wurde. Zwei Drittel der Menge entstehe durch Privathaushalte. Großverbraucher wie Gaststätten und Kantinen sowie die Industrie seien für jeweils 17 Prozent der Gesamtmenge verantwortlich. „Es wird viel zu viel weggeworfen, nutzlos gemacht und vernichtet“, sagte die CSU-Politikerin. Aigner will nun mit einer Kampagne gegen die Verschwendung ansteuern. So solle darüber aufgeklärt werden, dass Lebensmittel auch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums noch genießbar seien. Vorgaben für Industrie und Handel wie die Beschränkung von Packungsgrößen lehnte die Ministerin ab. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar