Zeitung Heute : Elfenbeinküste: Ouattara will versöhnen

Abidjan - Nach dem Ende des monatelangen Machtkampfs in der Elfenbeinküste hat der siegreiche Präsident Alassane Ouattara die beiden verfeindeten Lager zur Aussöhnung aufgerufen. Um die Vorwürfe der Gräueltaten auf beiden Seiten aufzuklären, kündigte er am späten Montagabend die Bildung einer Wahrheits- und Versöhnungskommission an. In den Kämpfen sind seit November mindestens 1000 Menschen umgekommen. Auch Ouattaras Truppen wird vorgeworfen, Zivilisten getötet zu haben. Der frühere Innenminister Désiré Tagro kam unterdessen am Dienstag unter ungeklärten Umständen ums Leben. Er war am Vortag mit dem abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo festgenommen worden. AFP/rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!