Zeitung Heute : E=mc2

-

Jede Sekunde wird die Sonne um 4,4 Millionen Tonnen leichter. Sie strahlt Energie ab, die aus unzähligen Einzelprozessen stammt: Ständig verschmelzen in ihrem Innern Wasserstoffkerne zu Helium. Ein Heliumkern wiegt ein bisschen weniger als vier Wasserstoffkerne zusammengenommen. Dieser geringen Massendifferenz entspringt jene Strahlung, die uns unser sonniges Dasein beschert.

Einsteins berühmteste Formel E=mc2 fasst bündig zusammen, wie viel Energie in einer kleinen Masse steckt. Er publizierte sie 1905 als kleinen Nachtrag zur Speziellen Relativitätstheorie. Auf ihr beruht etwa die Sprengkraft von Atombomben, bei der nur ein Promille der Kernmaterie gewaltige Explosionen verursacht. Umgekehrt lässt sich auch reine Energie in Masse verwandeln. Das gelang Physikern etwa in Stanford 1997: Sie machten aus starkem Laserlicht Materie: Paare von Elektronen und Positronen. tdp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben