Zeitung Heute : Emir Kusturica, Regisseur

Befragt von Beatrix Schnippenkoetter

-

WAS ICH MAG

1. Beim Aufwachen: Lange weiterzuschlafen.

2. Zu Hause: Das Geräusch der vorbeilaufenden Pferde, wenn ich im Küstendorf bin.

3. An Rock’n’Roll: Ist nicht mehr wegzudenken aus meinem Leben.

4. Am Zigarillo: Unglaublich gut!

5. Am Cowboyhut: Die sehen einfach cool aus.

6.Im Kino: Filme brauchen eine Geschichte mit Tiefe.

7. An Zigeunern: Nach dem Atomkrieg werden zwei Dinge immer da sein: Plastiktüten und Zigeuner. Dies meine ich außerordentlich positiv! In Deutschland muss man ja ganz genau aufpassen, nicht wahr?!

8. An meiner Heimat: Die Vielfalt und Spontaneität und den Erfindungsreichtum. Alles ist möglich!

9. An meinem Leben: Es geht mir und meiner Familie gut! Ich bin dankbar dafür.

10. Ansonsten …: Ich wäre gerne ein Fußballstar.

WAS ICH NICHT MAG

1. Beim Aufwachen: Ich hasse frühes Aufstehen.

2. Zu Hause: Nicht da zu sein.

3. An Rock’n’Roll: Den Ausverkauf. Ihr habt da so eine völlig bescheuerte Band. Bla bla bla Hotel. Wenn das Rock’n’Roll ist, möchte ich davon nichts mehr wissen! Die Hosen find ich allerdings sehr gut.

4. Am Zigarillo: Ungesund, leider.

5. Am Cowboyhut: Sollte nur von Leuten getragen werden, denen er auch wirklich steht.

6. Im Kino: Ich sterbe jedes Mal beim Drehen und werde wiedergeboren, wenn es vorbei ist.

7. An Zigeunern: Sind in der Gesellschaft leider nicht akzeptiert.

8. An meiner Heimat: Wird von außen immer schlecht gemacht.

9. An meinem Leben: Stressig und sehr anstrengend.

10. Ansonsten …: Hamburger und Hollywood.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben