Zeitung Heute : Empörung über Pharmatests mit DDR-Patienten

Berlin - Angesichts des Ausmaßes von Medikamententests westlicher Pharmafirmen in der DDR wird der Ruf nach einer umfassenden Aufarbeitung lauter. „Die vorliegenden Fakten müssen rückhaltlos untersucht und die Hintergründe aufgeklärt werden“, sagte der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Bergner (CDU), der „Mitteldeutschen Zeitung“. Charité-Vorstandschef Karl Max Einhäupl sagte dem Tagesspiegel, er unterstütze die Aufklärung und wissenschaftliche Aufarbeitung. Auf Antrag der Grünen soll sich der Bundestag in einer Aktuellen Stunde mit dem Thema befassen. Bei den Medikamententests in der DDR seien offenbar ethische Standards systematisch unterlaufen worden, erklärte der Parlamentsgeschäftsführer der Grünen-Fraktion Volker Beck. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar