Zeitung Heute : Engagement

-

Was wird heute wichtig?

NatoBeitritt. Aus Anlass des 50. Jahrestages des deutschen Beitritts zum Nordatlantischen Bündnis am heutigen Freitag hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) die Nato als Garant des Friedens und der Freiheit der westlichen Demokratien gewürdigt. Die Bundesrepublik habe in den 50 Jahren ihrer Mitgliedschaft in besonderem Maße von dem Bündnis profitiert und sich stets in besonderem Maße dafür engagiert. Neben der europäischen Integration bleibe die transatlantische Zusammenarbeit wichtigster Pfeiler deutscher Außenpolitik. Seit der friedlichen Revolution in Mittel- und Osteuropa habe die Nato ihre Wandlungsfähigkeit immer wieder bewiesen, sagte Schröder. Sie stelle sich heute neuen Herausforderungen und übernehme Verantwortung bei der Bewältigung regionaler Krisen und Konflikte. Schröder lobte vor allem auch die Rolle der Nato in der Friedenssicherung auf dem Balkan und in Afghanistan. Deutschland leiste dabei einen hervorragenden Beitrag, betonte der Bundeskanzler: „Derzeit sind über 5000 Soldatinnen und Soldaten in Nato-Operationen in Einsatz: In Afghanistan und im Kosovo ist Deutschland gegenwärtig größter Truppensteller.“ Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!