Zeitung Heute : Entlassungen wegen Baubetrugs in Köln

Köln - Nach den Betrugs- und Pfuschvorwürfen beim Bau der Kölner U-Bahn sind drei Mitarbeiter des Baukonzerns Bilfinger Berger von ihren Arbeiten suspendiert worden. Ein Polier, ein Bauleiter und ein Oberbauleiter seien freigestellt worden, sagte ein Firmensprecher am Dienstag. Bei einer Krisensitzung beschloss der Aufsichtsrat der Kölner Verkehrs-Betriebe Sicherungsmaßnahmen. Hintergrund der Suspendierung der drei Mitarbeiter sind Vorwürfe, dass Vermessungsprotokolle gefälscht und nicht die vorgeschriebene Zahl von Stahlbügeln eingebaut wurden, die zu einer Stabilisierung der Gruben dienen. Bei steigendem Hochwasser des Rheins wird mittlerweile auch ein Fluten der Baustelle am Heumarkt erwogen, um die Grube mit den fehlerhaften Schlitzwänden zu stabilisieren. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben