Zeitung Heute : Erhebung: Fernflüge besser ausgelastet

kög

Je weiter der Flug, desto voller das Flugzeug - diese Faustregel hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ermittelt. Im innerdeutschen Flugverkehr seien im vergangenen Jahr nur zwei von drei Sitzen (65 Prozent) belegt gewesen, berichtete das Bundesamt jetzt. Auf interkontinentalen Strecken seien die Flieger durchschnittlich zu mehr als drei Vierteln (78 Prozent) besetzt gewesen.

Am höchsten war die Auslastung in den Fliegern auf die Philippinen und in die Dominikanische Republik - auf diesen Strecken waren die Maschinen im Schnitt zu 88 Prozent ausgelastet. Auch die Flugzeuge nach Thailand (84 Prozent), USA und Kanada (je 82 Prozent) waren gut gefüllt. Viel Platz hatten dagegen Reisende zwischen Köln/Bonn und Saarbrücken: Auf dieser Strecke waren die Flugzeuge durchschnittlich nur zu neun Prozent belegt. Nicht viel besser schnitten die Routen Saarbrücken-Stuttgart (zehn Prozent), Berlin-Tempelhof-Düsseldorf (13) und Stuttgart-Berlin-Tempelhof (14 Prozent) ab.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar