ERIK LAUTENSCHLÄGER … MEIN WUNSCHPROGRAMM : … isst eine Stadionwurst

DO

Ich geh in die Schaubühne (Kurfürstendamm 153) und sehe mir „Der Kirschgarten“ von Tschechow an. Bin auf die Neuübersetzung gespannt. Danach noch was Asiatisches essen in der Kantstraße, dem Klein-Chinatown Berlins.

FR

Im Ethnologischen Museum (Arnimallee 27) ist man immer so gut wie allein. Mein Favorit ist die China-Sammlung und die Südsee-Abteilung. Wenn das Wetter gut ist, danach noch ein Spaziergang durch die Domäne Dahlem (Königin-Luise-Str. 49).

SA

Um 14 Uhr auf zu Union gegen Magdeburg. Im Stadion an der alten Försterei, dem einzigen Fußballtempel der Stadt, ehrlichen Fußball im Stehen genießen mit Stadionwurst und echten Emotionen. Danach ein Eis im Eisclub am Helmholtzplatz (Lettestr. 6).

SO

Es ist Frühling: von Pankow Richtung Meer spazieren, immer an der Panke entlang. Am Anfang ein deutsches Gericht in der Gaststätte am Bürgerpark (Schönholzer Str. 8), später irgendwo im Schloßpark Buch enden.

MO

Die aktuellen Villa Romana-Preisträger in der Deutschen Guggenheim (Unter den Linden 13/15) ansehen. Montags ist hier Eintritt frei. Vorher eine Pizza bei „I due Forni“ (Schönhauser Allee 12).

DI

Ich gehe natürlich zu unserem Konzert: Erik & Me im Lido (Cuvrystr. 7). Beginn pünktlich um 21 Uhr, der Auftritt wird live von Radio Eins übertragen. Sollte ein schöner Abend werden, mit neuer CD im alten Kino. Danach wird gefeiert.

MI

Nach dem Konzert ausschlafen und dann auf den Fernsehturm am Alexanderplatz. Einmal im Jahr sollte auch jeder Berliner auf den höchsten Aussichtspunkt Berlins, um ihn nicht völlig den Touristen zu überlassen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben