Zeitung Heute : Erinnerungsarbeit: Gespräche mit Auschwitz-Überlebenden

Peter Zschunke

Eigentlich lassen sich Verfolgung und Massenmord "in Worten, Bild oder Ton überhaupt nicht darstellen", sagt der Auschwitz-Überlebende Alfred Jachmann. Aber dann hat sich der 73-Jährige doch zur Verfügung gestellt, um über den Todesmarsch im Februar 1945 zu berichten, auf dem ihm schließlich die Flucht gelang. Die im November erscheinende CD-ROM "Erinnern für Gegenwart und Zukunft" nutzt die Möglichkeiten des Computers, um vor allem Schülern die Vergangenheit nahe zu bringen und zu kritischem Denken in ihrer Gegenwart zu motivieren.

Zu den Zeitzeugen, die auf der CD-ROM berichten, gehören die in Berlin lebende Irmgard Konrad und der im Dezember vergangenen Jahres verstorbene Hans Frankenthal. Ihre im Film aufgenommenen und erstmals veröffentlichten Erinnerungen stammen aus dem Archiv der von US-Regisseur Steven Spielberg gegründeten Stiftung "Survivors of the Shoah Visual History", die seit 1994 Berichte von Holocaust-Überlebenden aus aller Welt sammelt.

Die von der Berliner Firma Pixelpark produzierte CD-ROM hebt sich wohltuend von anderen Multimedia-Titeln ab. Der Nutzer wird nicht zum wahllosen Herumklicken motiviert, sondern eher zum ruhigen Zuhören und Sehen. Nach dem Start der CD-ROM wird ohne eigenes Zutun das erste Video mit den Erinnerungen von Irmgard Konrad abgespielt. Der Text erscheint ebenfalls am Bildschirm und wird automatisch mitgescrollt. Für Unterrichtszwecke kann er ebenso wie alle anderen Texte der CD ausgedruckt werden. Ein ausführliches Handbuch informiert Lehrer über die Möglichkeiten, die CD im Unterricht einzusetzen.

Thematische Aspekte des Massenmords werden in einzelnen "Dimensionen" behandelt, bei denen ebenfalls Zeitzeugen auftreten. In diesen Berichten führen Hyperlinks zu den entsprechenden Erklärungen im Glossar. Eine immer präsente Zeitleiste am unteren Rand des Bildschirms bietet den Einstieg in die chronologische Beschäftigung mit den Ereignissen der NS-Zeit.

Die CD-ROM ist dank der Quicktime-Technik von Apple sowohl für den PC als auch für Macintosh-Rechner geeignet und beansprucht keinen Platz auf der Festplatte. "Erinnern für Gegenwart und Zukunft" wird vom Schulbuchverlag Cornelsen verlegt und zum Einzelverkaufspreis von 50 Mark über den Buchhandel vertrieben.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!