Zeitung Heute : Erste Festnahme im Alex-Mordfall

Berlin - Durchbruch im Mordfall am Alexanderplatz: Neun Tage nach dem Verbrechen hat die Berliner Polizei am Dienstag einen ersten Tatverdächtigen festgenommen. Der 19-Jährige wurde um 15.30 Uhr in der Osloer Straße überwältigt. Er wurde zur Vernehmung durch die Mordkommission gebracht. Er soll zu der Gruppe junger Männer gehören, die am 14. Oktober den aus Thailand stammenden Jonny K. durch Schläge und Tritte so schwer verletzt hatte, dass er einen Tag später in einer Klinik gestorben war. Das Motiv ist weiterhin völlig unklar. Ermittler erwarten nach dieser ersten Festnahme nun einen Durchbruch. Denn meist geben Tatverdächtige in den Vernehmungen die Namen der Komplizen preis. Die Tat hatte bundesweites Entsetzen ausgelöst. Am Montag hatte Bundespräsident Joachim Gauck mit Blick auf diese Bluttat ein entschiedenes Einschreiten gegen Gewalt gefordert. Ha

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben