Zeitung Heute : Erstes künstliches Genom

Washington - Einem Team um den Genforscher Craig Venter ist es gelungen, erstmals ein komplettes Genom eines Bakteriums künstlich herzustellen. Die DNA- Struktur sei die größte, die jemals von Menschen hergestellt wurde, hieß es in einer Studie von Forschern des Venter-Instituts, die im US-Wissenschaftsmagazin „Science“ veröffentlicht wurde. Das eigentliche Ziel sei die Schaffung eines künstlichen Organismus, sagte der maßgebliche Autor der Studie, Dan Gibson. Bei dem künstlichen Genom handelt es sich um das Erbgut des Bakteriums Mycoplasma genitalium – das mit etwas mehr als 500 Genen kleinste Genom eines allein lebensfähigen Organismus. Die Forscher fügten zunächst kommerziell gelieferte Stücke des Erbguts im Reagenzglas zu größeren Abschnitten zusammen. Diese bauten sie schließlich in einer Hefezelle zum vollständigen Kunstgenom zusammen. Venter hat bereits Ende Mai 2007 einen Patentantrag gestellt. pja

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben