Zeitung Heute : Erzieherinnen waren abgelenkt, als Fabian starb

Der Tagesspiegel

Der dreijährige Fabian musste sterben, weil sich die Kordel seines Anoraks in einem Spalt zwischen zwei Holzbohlen verfangen hatte, aus denen die Plattform der Kindergartenrutsche besteht. Die beiden Erzieherinnen der etwa 20-köpfigen Kindergruppe waren zum Zeitpunkt des Unfalls am Mittwochvormittag beschäftigt: Eine zog drei der Kleinstkinder für den Sportunterricht um, die zweite kümmerte sich nur etwa zwei Meter von der Rutsche entfernt um ein Kind, das gefallen war und den Mund voller Sand hatte. Weitere Kinder standen um die Rutsche, auf die Fabian geklettert war und verdeckten den Blick auf den Jungen. Erst als das einzige der Kleinstkinder, das sich bereits artikulieren konnte, sagte: „Der Fabian lässt uns nicht rutschen“, wurden die Erzieherinnen aufmerksam. Obwohl dem Jungen nur kurze Zeit der Hals abgeschnürt war, blieben die sofort erfolgten Wiederbelebungsmaßnahmen des Kita-Personals und dann die des Notarztes erfolglos.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), dem die Kita am Wasgensteig in Zehlendorf untersteht, forderte gestern in einem Aushang in allen seinen Kindertagesstätten die Eltern auf, auf Kleidungsstücke mit Kordeln zu verzichten. Es werde geprüft, ob ein entsprechender Passus auch in die Betreuungsverträge aufgenommen werden könne, sagte der Geschäftsführer der ASB-Kinder- und Jugendhilfe, Bernhard Lewandowski.

Die Unglücksrutsche war zuletzt im vergangenen September von einer Fachfirma begutachtet worden. Damals wurde sie niedriger gesetzt, um die Gefahr von Stürzen zu verringern. Jetzt will der ASB alle Spielgeräte auch auf Gefahrenquellen untersuchen lassen, die nicht in den Vorschriften stehen. Die Rutsche wurde noch am Mittwochabend demontiert, teilte der ASB mit.

Ein ähnlicher Fall, der sich im vergangenen April in Reinickendorf ereignete, ist juristisch noch nicht abgeschlossen. Damals starb der drei Jahre alte Justin. Hier ermittelt die Staatsanwaltschaft noch gegen eine Erzieherin wegen des Verdachts der fahrlässiger Tötung. weso

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben