Zeitung Heute : EU gibt Paris mehr Zeit zum Sparen

Brüssel - Wegen der Rekordarbeitslosigkeit bekommt Frankreich zwei Jahre mehr Zeit von Brüssel, um die Sparziele einzuhalten. Wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte, wird in Frankreich 2013 ein Haushaltsdefizit von 3,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes und im kommenden Jahr eine Neuverschuldung von 4,2 Prozent erwartet. Vorgesehen ist eine Höchstgrenze von 3,0 Prozent. EU-Währungskommissar Olli Rehn sprach sich in Brüssel dafür aus, Paris zur Erfüllung der Defizitvorgaben bis 2015 Zeit zu geben. Allerdings müsse Frankreich „viel bedeutendere“ Reformanstrengungen machen, sagte Rehn. Auch Spanien erhält zwei Jahre Aufschub beim Sparen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!