Zeitung Heute : EU-Justiz zwingt Versicherungen zu Unisex-Tarif

Luxemburg - Bei der Versicherung müssen Frauen den Männern gleichgestellt sein. Ihre Beiträge dürfen sich nicht mehr nach dem Geschlecht richten, die Versicherer müssen künftig Unisex-Tarife anbieten. Das hat der Europäische Gerichtshof am Dienstag in Luxemburg entschieden. Die bislang übliche Berücksichtigung des Geschlechts als „Risikofaktor“, etwa aufgrund von Schwangerschaften oder höherem Sterbealter, diskriminiere Frauen und sei deswegen ungültig. Die Richter geben der Branche eine Frist für die Umstellung bis 21. Dezember 2012. Die Branche warnte, die Tarife könnten für alle Versicherten teurer werden. Die EU-Kommission und Verbraucherschützer begrüßten dagegen das Urteil. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben