Zeitung Heute : Euro-Van: Künftig hat jede Marke ihr eigenes Gesicht

mm

Sie tragen zwar verschiedene Markenzeichen und Namen, die Großraumlimousinen der "Viererbande" Citroën Evasion, Fiat Ulysse, Lancia Zeta und Peugeot 806, die von Fiat und PSA gemeinsam entwickelt wurden und 1994 an den Start gingen. Doch abgesehen von einigen kleinen Unterschieden im Design innen und außen sind die vier Autos unter vier Markenzeichen technisch identisch. Vom Band rollen sie alle im nordfranzösischen Valenciennes. Die erfolgreiche Kooperation von Italienern und Franzosen wird auch bei der nächsten Generation dieser Vans, die man inzwischen als Euro-Vans bezeichnet, fortgesetzt, die gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen wird und erstmals bei der IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) im Herbst in Frankfurt am Main auftreten wird.

Trotz weiterhin engster technischer Verwandtschaft wird es allerdings eine Änderung im Auftritt der größer gewordenen Vans geben. Denn deutlicher als bisher werden sich die vier Versionen künftig im Design unterscheiden. Während Fiat für den Ulysse-Nachfolger auf Design-Elemente des Doblò setzt, trägt die Lancia-Variante Züge des künftigen Lancia-Spitzenmodells und Kappa-Nachfolgers mit seiner charaktervollen Bugpartie. Parallelen zum kompakteren Xantia Picasso zeigt die neue Generation des Citroën Evasion und das neue Peugeot-Familiengesicht mit den mandelförmigen Scheinwerfern trägt der neue Peugeot 807 als Nachfolger des 806. Und auch im Innenraum der vier Varianten des Gemeinschaftsmodells wird es größere Unterschiede als bisher geben.

Unterschiede wird es, wie bisher schon, auch künftig bei den Motoren und Getrieben geben. So stammen die Vierzylinder durchweg von PSA, während PSA und Fiat bei den Dreiliter-Triebwerken auf jeweils eigene Konstruktionen setzen, wobei Fiat es beim Ulysse wahrscheinlich bei einem Fünfzylinder als stärkstem Benziner bewenden lässt. Lieferant für die direkt einspritzenden Turbodiesel wird schließlich für alle vier Marken des Euro-Vans Fiat mit seinen JTD-Common-Rail-Motoren mit 1,9 und 2,4 Liter Hubraum sein.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben