Zeitung Heute : "Eventprogramm" soll Champions League-freie Abende füllen

Ein bisschen wundern sie sich schon darüber, dass sie noch nicht öfter zusammen gespielt haben. Harald Juhnke und Klaus-Jürgen Wussow. Das bisher einzige Mal standen sie gemeinsam für eine Episode der "Klinik unter Palmen" vor der Kamera, nun sind sie "Zwei Dickköpfe mit Format" (20 Uhr 15 im Ersten). Und wenn ein Film so heißt, dann kommen die beiden Schauspieler der Idealbesetzung bedenklich nahe. Das war für Autorin Doris J. Heinze schon während der Arbeit am Drehbuch klar: Es geht um zwei abgetakelte Finanzbeamte, die sich als die geborenen Dandys sehen und vom "dolce vita" träumen. Der eine, Max Milonga alias Harald Juhnke, Steuerprüfer und "Jäger" in vielerlei Hinsicht, der andere, Konrad Meiser alias Klaus-Jürgen Wussow, Schreibtischtäter, Skeptiker. Beide sind sie Lebemänner, doch wovon leben, wenn die kleine Finanzbeamten-Pension für die maßgeschneiderten Schuhe, den edlen Rotwein aus Bordeaux und vor allem die kostspieligen Tête-à-têtes mit der Damenwelt viel zu schmal ist - und der Besuch im Spielcasino in einem finanziellen Desaster endet? "Frauen kosten Geld", stellt Konrad resignierend fest. Doch sein Freund Max sieht das pragmatischer: "Frauen mit Geld kosten nix!" Und wo finden sich Frauen mit Geld? Genau, nirgendwo einfacher als auf einem vornehmen Luxusliner in der Südsee. Also investieren die beiden ihre letzten Ersparnisse in eine Bordkarte und bauen an der Schiffsbar, beim Dinner und auf dem Sonnendeck voll auf ihren unverwechselbaren Kreuzfahrer-Charme. Mit Erfolg - allerdings bei den falschen. Denn zunächst beschränken sich ihre weiblichen Bekanntschaften auf einen spottlustigen Teenager und eine Göre namens Laura, die kleine "Bordspionin", die über alle Intrigen an Bord genauestens Bescheid weiß. Und Intrigen gibt es zu genüge auf dem Schiff - Max und Konrad sind nicht die einzigen, die ein falsches Spiel treiben. Auch Charlotte (Ruth Maria Kubitschek) tut dies: Auf den ersten Blick ist sie die reiche, nicht minder attraktive Grande Dame - doch eigentlich will sie sich nur den Kavalier angeln, der sie saniert. Und den findet sie auch: Konrad beisst an.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben