Zeitung Heute : Fahren lernen

Helmut Schümann

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Zwischen Paul und dem Vater hatte es kürzlich Streit gegeben. Paul, der Postpubertist, will eigentlich den Führerschein machen. Beim Männergespräch mit dem Vater hat er von einem Traum berichtet: mit dem VW-Bus durch Europa, vornehmlich nach Holland. Dann hatte er sich bei der Fahrschule angemeldet. Das war’s. Wochenlang ging es so: „Paul, wann hast du deine erste Fahrstunde?“

„Ja, ja.“

„Was Jaja? Wann ist Jaja?“

„Ja, ja, mache ich schon.“

Tagtäglich. Paul machte nicht, Paul hing mit Mitpostpubertisten im Volkspark ab, „mir kann es ja egal sein“, sagte der Vater, „dann eben Volkspark statt Volkswagen“. Es war ihm aber nicht egal, und dann kam es zum Streit, und, oh Wunder, der Vater setzte sich durch. Nun macht Paul.

Er berichtet Wunderliches. Bisher hockte Paul im Kreis seiner Kumpel, kannte Lehrer, Freunde des Vaters, die der Mutter. Die störenden Schattenseiten des Lebens kannte er noch nicht. Vom Erste-Hilfe-Kursus kam Paul entnervt zurück. „Ein Tag meines Lebens verschwendet“, schimpfte er, „und das bei dem Wetter. Ich wäre besser in den Volkspark gegangen, als mir das anzutun.“

„Ja, ja“, sagte der Vater, „man lernt nicht wirklich was.“

„Doch“, sagte Paul, „dass es Schwätzer gibt und Wichtigtuer, die alles schon gesehen haben, alles können, aber nur mit dem Mund.“ Im Kurs war wohl so eine Typ gewesen, „sieben Stunden, sieben Stunden“, sagte Paul. „Du meinst, da war ein Pubertist“, sagte der Vater. Aber Paul fand das nicht lustig.

Dann kam er von der Theoriestunde. „Ich weiß jetzt, was tangentiales Fahren ist.“ Der Vater nicht. „Berührung im Straßenverkehr? Ist das eine Crash-Schule?“, sagte er. „Sehr witzig“, sagte Paul, „das ist, wenn zwei Autos voreinander abbiegen. Der Fahrlehrer meinte, dass tangentiales Fahren aus dem amerikanischen kommt.“

„Wohl eher nicht“, sagte der Vater.

„Wohl eher aus Amerika“, sagte Paul und grinste. Und dann waren sich der Postpubertist und der Vater wieder einig.

Das Auto abgeschlossen lassen und Fahrrad fahren, egal ob tangential oder diagonal.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!