Zeitung Heute : Fahrer von Glos fährt nach Streit Polizisten an

Berlin - Der Fahrer von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) ist einem Berliner Polizisten nach einem Disput über den Fuß gefahren. Der Beamte wurde leicht verletzt. Über den genauen Verlauf des Vorfalls gebe es unterschiedliche Angaben der Beteiligten, hieß es aus dem Ministerium. Der Politiker sollte am Dienstag stellvertretend für die Bundeskanzlerin den kasachischen Präsidenten empfangen, sein Wagen wurde an einer Absperrung von dem Beamten aber nicht durchgelassen. Nach kurzer Diskussion fuhr Glos’ Fahrer los und dem Polizisten über den Fuß. Das Opfer gab zu Protokoll, dass Glos ihm mit dem Ende seiner polizeilichen Karriere gedroht habe, wenn er nicht den Weg frei mache. Ein Sprecher wies das zurück: „Der Minister hat diesen Satz definitiv nicht gesagt.“ Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben