Zeitung Heute : Fahrpreise in Berlin steigen um 2,8 Prozent

Berlin - Tickets für Busse und Bahnen in Berlin und Brandenburg werden ab dem 1. August teurer. Der Aufsichtsrat des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) beschloss am Donnerstag Preiserhöhungen von durchschnittlich 2,8 Prozent. Der Verkehrsverbund rechnet dadurch mit Mehreinnahmen von rund 29 Millionen Euro. Fahrgastverbände kritisierten die Preiserhöhung angesichts des weiterhin eingeschränkten Angebots der S-Bahn. Die letzte Preiserhöhung gab es vor 19 Monaten. sny

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben