Zeitung Heute : Fahrradurlaub: Tipps für die Reise

Veranstalter: Adressen und beispielhafte Arrangements von 71 Spezialveranstaltern im In- und Ausland enthält der Katalog "Radreisen 2001," zu beziehen über Rückenwind Reisen, Industriehof 3, 26133 Oldenburg; Telefon: 04 41 / 48 59 70, Telefaxnummer: 04 41 / 485 97 22.

Individuell und organisiert: Mehr als hundert Tourenvorschläge von 50 bis 1500 Kilometer Länge enthält das Handbuch "Deutschland per Rad entdecken", das man zum Preis von zehn Mark über den ADFC bestellen kann: Telefon: 018 05 / 00 34 79, Fax: 04 21 / 346 29 32.

Übernachten: Mehr als 2800 Hotels, Gasthöfe und Jugendherbergen in Deutschland sind vom ADFC als "fahrradfreundlich" eingestuft und in die Reiseführer "Bett & Bike" aufgenommen worden. Die Guides gibt es in einer Deutschland- und fünf Regional-Ausgaben ab 12,90 Mark beim ADFC oder im Buchhandel.

Fahrrad-Urlaub und Bahn: Die an allen Bahnhöfen kostenlos erhältliche Broschüre "Bahn & Bike" enthält Infos über Fahrradtransport, Mitnahme und Verleih im In- und Ausland. Die Bahn hat außerdem eine eigene Radler-Hotline: 018 03 / 19 41 94 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Sonnabend von 8 bis 12 Uhr).

Fahrrad-Urlaub in Zahlen: Immerhin zwei Millionen Bundesbürger unternahmen im vergangenen Jahr eine Radtour von mehreren Tagen Dauer.

4,7 Millionen Deutsche planen in diesem oder dem kommenden Jahr einen Fahrradurlaub.

2880 Hotels und Gasthöfe erhielten vom ADFC in diesem Jahr die Auszeichnung "fahrradfreundlich", rund zehnmal so viele wie 1995.

Nur fünf Prozent aller Fahrradreisen werden pauschal gebucht, 95 Prozent sind individuell geplant.

44 Prozent aller Radurlauber bleiben in Deutschland, bei allen Urlaubern sind es nur 30 Prozent.

Nordrhein-Westfalen ist das beliebteste Radlerziel, vor Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Quelle: "Radreiseanalyse 2001" des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben