Zeitung Heute : Faire Regeln für Adoptionen aus dem Ausland

-

terre des hommes war eine der ersten Organisationen, die Kinder aus Asien und Lateinamerika zur Adoption nach Deutschland vermittelte. Trotzdem stellte der Verein diese Arbeit 1994 ein. Seitdem sucht er Adoptiveltern in den Heimatländern der Kinder. „Es ist besser für Kinder, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung aufwachsen“, erklärt Maria Holz von terre des hommes. Eine Auslandsadoption sei die letzte Option, wenn im Heimatland keine Adoptiveltern gefunden werden könnten. Der Verein betreibt auch Lobbyarbeit gegen illegale Adoptionen. Er half bei der Ausarbeitung der Haager Konvention zu Auslandsadoptionen und versucht nun zu verhindern, dass die Bundesregierung Abkommen mit Ländern trifft, die diese Konvention nicht unterzeichnet haben.cje

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar